Strommast

 

Schutzschalter

 

FI Klemme

 

Unterverteilung

 

Kabel

Elektro-Dirks Sande

Elektro Dirks GmbH  Hauptstraße 74  26452 Sande  Tel. (04422) 3028 u. 3029  Fax (04422) 3047

 

 

Firma Elektro-Dirks GmbH

Chronik
Anfang Juli 1939 gründete der Elektroinstallationsmeister Enno Dirks seinen Betrieb in Österingen (jetzt Sande) in der Friesenstraße 8. Unmittelbar erfolgte die Eintragung in die Handwerksrolle zu Oldenburg. Durch die Kriegsereignisse, wurde der Betrieb zum 01.01.1941, aufgrund der Einberufung des Inhabers zum Kriegsdienst bis zur Entlassung aus der Gefangenschaft Juli 1945, wieder ge-schlossen. Am 01.01.1947 wurde der Betrieb bei der Gemeinde Sande eröffnet. Der Betriebsstandort war der Schulbunker an der Hauptstraße, hier befindet sich jetzt der Kindergarten. Da noch recht wenig Elektroinstallationsarbeiten ausgeführt wurden, lag die Haupttätigkeit im Elektromaschinenbau für die Instandsetzung von Elektromaten in der Landwirtschaft und Industrie. Damals wurden schon 2 Gesellen und 3 Lehrlinge beschäftigt.

so fing es an

So fing alles an

Infolge der Sprengung des Bunkers in Jahr 1950, wurde das jetzige Grundstück in der Hauptstraße 74 in Sande von Familie Maas gekauft. Auf diesem Grundstück befand sich ein sehr altes Haus mit Nebengebäude. In diesem Neben-gebäude wurde die Werkstatt eingerichtet. Neben dem Haus entstand ein Teil des Geschäftshauses mit Laden und einer kleinen Wohnung von 7 m Länge. Eine Erweiterung des Geschäftshauses in den Jahren 1953 / 1960 und 1966 in 3 Abschnitte jeweils von 7 m folgte zu der jetzigen Größe des Geschäftshauses mit einem Elektrofachgeschäft, sowie Radio- und Fernsehfachgeschäft mit angegliederter Fachwerkstatt. Da die Bautätigkeit ab dem Jahr 1950 ständig zunahm, wurde zu den Ausführungen von Elektromaschinenbau auch die Elektroinstallationen aufgenommen. Auftraggeber waren private Bauherren für Neubauten und Renovierungen, Landwirte und Staatshochbauämter für die Ausführungen der Marine Wilhelmshaven, Flugplätze Jever und Wittmund, umliegende Kommunen und die umliegende Industrie. Zum diesem Zeitpunkt wurden bis zu 10 Mitarbeiter und 3 Lehrlinge beschäftigt. Nach Abschluss von 2 Lehrberufen, 1954 bis 1958 Elektroinstallateur und 1958 bis 1960 Radio- und Fernsehtechniker, wurde der Sohn Johann Dirks im Jahr 1960 in den Betrieb integriert. Im Jahre 1963 absolvierte Johann Dirks seine Meisterprüfung zum Radio- und Fernseh-techniker und übernahm gleichzeitig das Radio- und Fernsehfachgeschäft. 4 Jahre später, 1967, absolvierte Johann Dirks seine Prüfung zum Elektroinstallationsmeister und übernahm auch hier das Elektrofachgeschäft.
Am 01.01.1976 ging Enno Dirks in den Ruhestand und übergab seinem Sohn Johann Dirks nun auch den Elektroinstallationsbetrieb. Zum 01.01.1982 folgte die Umwandlung des Einzelunternehmens in die Elektro-Dirks GmbH. Im gleichen Jahr wurde der Betrieb durch Anbau eines Lagers und Montagehalle mit ca. 150 qm, sowie 6 Garagen erweitert.
Aus Rentabilitätsgründen wurde das Radio- und Fernsehfachgeschäft im Jahr 1992 aufge-geben. Gleichzeitig wurde das Elektrofachgeschäft umgebaut und renoviert. Gleich nach absolvierter Meisterprüfung tritt am 19.07.2000 Heinz-Hermann Oetjen als zweiter Gesellschafter in die Firma ein. Im Jahre 2000 wurde dann auch das Elektrofachgeschäft aus Rentabilitätsgründen aufgegeben. Der ehemalige Laden wird derzeit als Büroräume der öffentlichen Brandkasse genutzt. Unsere Firma beschäftigt derzeit 2 Gesellschafter, 1 Meister, 12 Gesellen, 2 Lehrlinge, 2 Bürofachkräfte und 1 Reinigungskraft.